Textildruck Drucken

Egal ob Sie T-Shirts, Pullis, Hemden, Taschen oder Caps mit Ihrem Logo oder Text versehen wollen, wir bieten Ihnen vielseitige und individuelle Veredelungsmöglichkeiten nach Ihren Vorstellungen. Zum Einsatz kommen alle gängigen Druckverfahren wie Flex- & Flock-, Sublimations- oder Siebdruck.

Flock- und Flexdruck:

Beim Flockdruck wird eine farbiges Flockmaterial (besteht aus kurzen Textilfasern) mit unserem Schneidplotter konturgenau geschnitten, die nicht benötigten Teile werden entfernt. Der geschnittene Flock wird mit einer Transferpresse auf das Textil übertragen. Flockdrucke sind sehr haltbar, da sich die Textilfasern nicht auswaschen können.

Flock- und Flexdruck unterschieden sich nur in dem eingesetzen Materialien.
Flockfolie ist eine etwas dickere Folie und fühlt sich samtartig an. Flexfolie ist dagegen deutlich dünner und daher auch dehnfähig.

Flexfolie sieht nach dem Druck ähnlich wie ein Siebdruck aus.

Folgende Farben und Muster sind nach vorheriger Absprache bei der Realisierung ihrer Wünsche möglich:

 


Sublimationsdruck:

Mit Sublimationsdruck wird ein neues Druckverfahren bezeichnet. Dabei werden mittels Sublimationstinten Textilien, Keramik, Glas, Metalle, Holz und Kunststoffe bedruckt.
Bei dieser Technik können wir Photos, Bilder mit Farbverläufen und ähnliches auf unterschiedlichste Objekte aufbringen.

Siebdruck, Siebdrucktransfer:

Die Druckform des Siebdrucks besteht aus einem Rahmen und einem Gewebe, welches auf den Rahmen aufgespannt ist. Auf das Gewebe wird fotografisch (bei künstlerischen Arbeiten manchmal auch von Hand) eine Schablone aufgebracht. Die Schablone verhindert an denjenigen Stellen des Druckbildes, die nicht drucken sollen, den Farbauftrag.

Die Anwendung de Siebdrucks lohnt sich erst ab einer Stückzahl von 100, da Film- und Siebkosten entstehen.